Urlaub mit Hund in Istrien: Kroatiens Norden

Beliebt im Istrien-Urlaub: Rovinj am Meer

Von Deutschland, Österreich und Italien aus entscheiden sich viele beim Urlaub in Kroatien für die, im wahrsten Sinne des Wortes, naheliegenden Feriengebiete. 240 Kilometer Küste und ein grünes Hinterland bieten ausreichend Stoff für sommerliche Reiseplanungen.

Durch die lange Tradition als Urlaubsziel hat der Tourismus die Region vor allem am Meer gut im Griff. Im Vergleich zum südlichen Dalmatien herrscht hier im Norden von Kroatien eine besser ausgebaute touristische Infrastruktur. Das bedeutet auch eine relativ große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern für den Urlaub mit Hund.

Regionen für den Urlaub an der Küste von Istrien

Ziemlich weit im Norden liegt die Riviera von Porec zwischen den Orten Umag und Rovinj. Kleine Orte, Strände und viele Ferienanlagen führen hier beim Urlaub in den Sommermonaten oft zu einer trubeligen, lebhaften Atmosphäre.

Südlich davon liegt Pula in der Nähe der Südspitze der Halbinsel um Medulin. Hier findet man viele kleine Buchten und eine ganze Reihe von Stränden und die Landschaft steht hier mehr im Vordergrund als im äußersten Norden der Halbinsel Istrien.

Wer für die Ferien noch etwas weniger Touristen und dafür mehr Ruhe sucht, der fährt noch ein Stückchen weiter. Der Südosten der Halbinsel ist deutlich weniger besiedelt, die Küste ist von zerklüfteten Felsen geprägt. Das bekannteste Touristenzentrum hier liegt bei Kabin / Rabac.

Urlaub-Ausflugstipps für Istrien:

  • Die Burgruinen von Dvigrad (Zufahrt über die Schnellstraße zwischen Vrsar und Vodnjan). Beeindruckende Lage, malerisch gelegen, ein etwas “verwunschen” wirkender Ort.
  • Das Tropfsteinlabyrinth von Baradine (in einer Weinbaugegend zwischen Porec und Vizinada gelegen). Geführte Touren durch große Höhlen mit bizarren Tropfsteinformationen.
  • Die schroffe und schwer zugängliche Landschaft der Gebirge im Norden von Istrien.
  • Pula, die mit 65.000 Einwohnern größte Stadt in Istrien. Nette Altstadt, Überreste eines römischen Amphitheaters, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt und weitere, teil sehr gut erhaltene historische Überreste.
  • Rovinj – Auf einem ins Meer vorgelagerten Hügel gelegen sind die  engen Gassen und kleinen Plätze mit Bauten verschiedenster Epochen ein beliebtes Ziel für den Stadtbummel, den man durch den relativ kleinen Altstadt-Kern auch gut mit Hund empfehlen kann. Mehr zu Rovinj…

In Istrien mit Hund am Meer

Frau mit Hund am Meer

Mit dem Hund kann man in Istrien an alle nicht offiziellen Strände (auch wilde Strände genannt), unter bestimmten Voraussetzungen:

  • Außer dies ist, z.B. durch eine eindeutige Beschilderung, als verboten gekennzeichnet
  • Andere Stand-Besucher dürfen sich nicht gestört fühlen.
  • Abstand halten und den Hund anleinen, wenn man nicht allein am Strand ist, sind guter Stil. Damit erhöht man die Chance, solche Strände auch wiederholt mit seinem Hund nutzen zu können.

An den meisten Hauptstränden der kroatischen Badeorte ist die Mitnahme von Hunden nicht erlaubt. Erste Orte in Istrien und in der Kvarner Bucht haben aber inzwischen Hundestrände geschaffen. Wir finden Sie Tipps für Hundestrände und Naturstrände nahe zu Ferienorten.

Siehe auch: Strand-Details Liste + weitere Kroatien Strand Tipps

Alle Tipps + Angaben ohne Gewähr. Zur Absicherung, bzw. für weitergehende Infos können Sie sich z.B. an das örtliche Tourismus-Büro vor Ort wenden.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Istrien mit Hund

Im Verzeichnis finden Sie viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Istrien und in anderen Landesteilen von Kroatien, deren Vermieter die Mitnahme eines Hundes erlauben. Mit einem Klick auf die Suchoption  “Weitere Merkmale” können Sie zudem die Suche nach der Nähe zu Strand / Wasser und für zusätzliche Optionen sowie Sonderausstattungen bestimmen. 

Es muss nicht immer Meer sein!

Unter diesem Motto berichtet die Deutsche Welle über den Trend zum Urlaub im grünen Hinterland Kroatiens. Ruhe und grüne Natur statt Strand und Meer, das ist der neue Urlaubstrend. Urlaubsanbieter haben die Marktlücke entdeckt und das Hinterland Kroatiens für Erholungssuchende kultiviert. Mehr dazu im Kurz-Video der Deutschen Welle.